Kategorie: KOST Kamm

Vom Stamm zum Kamm... Holzkämme und Holzwaren von Kost

Bereits seit Mitte des 19.Jahrhunderts wurden in der Familie von Martin Kost, dem heutigen Firmeninhaber der KOST KAMM im fränkischen Windelsbach bei Rothenburg ob der Tauber, Kämme in handwerklichen Verfahren aus Horn, Bein, Schildpatt und Holz, hergestellt. Mit Aufkommen der Industrialisierung und dem zunehmenden Einsatz von Kunststoffen in der Herstellung von Drogerieartikeln, begann auch bei der Kammherstellung im 20. Jahrhundert bald das Kunststoffzeitalter. Viele Jahrzehnte war der Kunststoff Kamm ein ständiger Familienbegleiter.

Doch Mitte der 70?er erkannte der Großvater von Martin Kost, dass es auch einen gesundheitlichen Aspekt des Kämmens gibt und stieg damals aus der Kunststoffproduktion wieder aus und widmete sich erneut der Herstellung von Holzkämmen.

Mit dem gestiegenen ökologischen und gesundheitlichen Bewusstsein, welches sich im Laufe des ausgehenden 20. Jahrhunderts bei einer breiten Bevölkerungsschicht in Deutschland entwickelte, trat auch der Holzkamm wieder aus seiner Nische und ist zum Glück heute erneut fester Bestandteil in gut sortierten Naturkostläden, Drogerien, Reformhäusern und Friseurgeschäften.

Der Familientradition folgend, produziert Martin Kost noch heute traditionelle Holzkämme sowie zwischenzeitlich eine Vielzahl nützlicher und schöner Alltagsgegenstände aus Holz und Horn und führt damit dieses fast vergessene Handwerk seines Großvaters, einem der letzten Kammmachermeister, mit viel Freude und neuen Ideen fort.

Die Liebe zum Werkstoff Holz ist geblieben und so entstehen heute bei Martin Kost hochwertige Gebrauchsgegenstände. Ob in handwerklicher Perfektion hergestellte Kämme, Naturbürsten für Haut- und Haarpflege, Rasierartikel, Kosmetikpinsel oder innovativer Holz- und Haarschmuck. Lassen Sie sich von der kreativen Vielfalt überraschen und erleben Sie Holzprodukte von ihrer schönsten Seite